Feuwewehrkeller
more infos...
[X close]
heute: 68 | jetzt online: 2 | gestern: 409 | views total: 799630

14.05.2012 - Heißausbildung ATS-Träger

Training für fast 30 Atemschutzträger

„FireFlash“ heißt das renommierte Fachunternehmen aus den Niederlanden, das am vergangenen Samstag, 12. Mai 2012, in Prissian in der Gemeinde Tisens – bei der ehemaligen Kläranlage – zugegen war, um fast 30 Atemschutzträger der Freiwilligen Feuerwehren Prissian, Grissian, Riffian und Naraun in einer mobilen „Flashover“-Trainingseinheit realitätsnahe auszubilden. Bei diesem Training, das sich die vier Wehren zur Gänze selbst finanziert haben, ging es vorwiegend um das für Einsatzkräfte, vor allem für Atemschutzträger, gefährliche Phänomen der Rauchdurchzündung. Neben einem theoretischen Teil gab es für die fast 30 Feuerwehrleute interessante und abwechslungsreiche praktische Übungseinheiten im Container. Der Rauch birgt beim Innenangriff viele Gefahren: Aus- und Weiterbildung, Erfahrung und die Anzeichen einer Rauchdurchzündung frühzeitig zu erkennen, haben im Einsatz eine große Bedeutung, für den Eigenschutz. Die Strömung des Rauchs, seine Verfärbungen und viele andere Faktoren spielen eine Rolle. „Wir haben 14 solcher Anlagen und fahren durch ganz Europa“, sagte „FireFlash“- Geschäftsführer René Hagen. „Diese Ausbildung soll nicht als Konkurrenz zur Landesfeuerwehrschule angesehen werden“, stellte Prissians Feuerwehr-Kommandant German Mair klar. Vielmehr sei diese Ausbildung ein Zusatzangebot. „Die Feuerwehren werden heute mit immer komplexeren Einsatzsituationen konfrontiert“, betonte Kommandant und Rettungssanitäter Alexander Turato von der Freiwilligen Feuerwehr von Riffian. „Gerade deshalb ist es wichtig, so realitätsnahe wie möglich zu üben und sich auf den Ernstfall vorzubereiten.“

Fotos finden Sie in unserer Galerie!